Psychosocial Risks in Labour and Social Security Law: A by Loïc Lerouge

By Loïc Lerouge

This ebook stories a variety of felony platforms and compares them on their skill to accommodate psychosocial dangers at paintings. The e-book seems at prevention of psychosocial dangers from a hard work legislations standpoint and at reimbursement and reparation from a social protection legislations point of view. It will pay precise consciousness to the subject of bullying within the paintings position, that's at the moment the topic of such a lot felony summons.

This e-book provides the perspectives at the topic from major nationwide and foreign specialists and offers an in-depth insurance of criminal platforms utilized in Southern and northern ecu nations, in addition to Canada and Japan to house this topic.

The subject of psychosocial hazards at paintings has obtained a lot consciousness lately, either from most of the people, the clicking, and people operating within the criminal area. it really is tough for attorneys to accommodate the difficulty of psychosocial dangers at paintings end result of the multifactorial and subjective beneficial properties involved.

Show description

Managerial Ethics: Managing the Psychology of Morality by Marshall Schminke

By Marshall Schminke

This ebook combines administration concept with moral thought on a bankruptcy by means of bankruptcy, subject via subject foundation. the amount bridges the theoretical, empirical and sensible hole among administration and ethics. will probably be of curiosity to a pass disciplinary team of scholars, researchers and bosses in enterprise, administration, organizational habit, IO psychology and enterprise ethics.

Show description

Cyberkrank!: Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit by Manfred Spitzer

By Manfred Spitzer

Die Digitalisierung unseres Alltags schreitet immer weiter voran – mit fatalen Auswirkungen. Anhand neuer wissenschaftlicher Studien zeigt der renommierte Gehirnforscher Manfred Spitzer, in welchem Maß diese Entwicklung unsere Gesundheit bedroht. Wir werden cyberkrank, wenn wir den digitalen Medien die Kontrolle aller Lebensbereiche überantworten, stundenlang on-line video games spielen und in sozialen Netzwerken unterwegs sind. rigidity, Empathieverlust, Depressionen sowie Schlaf- und Aufmerksamkeitsstörungen sind die Folgen. Kinder werden in ihrer Motorik und Wahrnehmungsfähigkeit geschädigt. Computersucht, Internetkriminalität und Mobbing verbreiten sich immer mehr. Manfred Spitzer informiert über alarmierende Krankheitsmuster, warnt vor den Gesundheitsgefahren der digitalen Technik und erklärt, wie wir uns schützen können.

Show description

Kritik des Neoliberalismus (German Edition) by Christoph Butterwegge,Bettina Lösch,Ralf Ptak,Tim Engartner

By Christoph Butterwegge,Bettina Lösch,Ralf Ptak,Tim Engartner

Keine andere Wirtschafts- und Gesellschaftstheorie beherrscht die Tagespolitik, aber auch die Medienöffentlichkeit und das Alltagsbewusstsein von Millionen Menschen quick auf der ganzen Welt so stark wie die neoliberale. Die vorliegende Publikation versteht sich als kritische Einführung in den Neoliberalismus, skizziert seine ökonomische Grundlagen und stellt verschiedene Denkschulen vor. Anschließend werden die Folgen neoliberaler Politik für Sozialstaat und Demokratie behandelt, etwa im Hinblick auf Maßnahmen zur Privatisierung öffentlicher Unternehmen, staatlicher Aufgaben und persönlicher Lebensrisiken. In einem aktuellen Schlussbeitrag werden die Folgen der globalen Finanzkrise für den Neoliberalismus bzw. seine künftige Entwicklung beleuchtet und die Frage gestellt, was once nach ihm kommt. 

Show description

Coaching-Praxisfelder: Forschung und Praxis im Dialog by Robert Wegener,Michael Loebbert,Agnès Fritze

By Robert Wegener,Michael Loebbert,Agnès Fritze

Coaching ist längst nicht mehr nur in der Führungskräfteentwicklung und im recreation anzutreffen. Auch in weiteren Handlungsfeldern wie beispielsweise der Politik, dem Gesundheitssektor, der Sozialen Arbeit oder der Wissenschaft findet training vermehrt Verbreitung. Diese rasante Entwicklung aufgreifend, versucht die Publikation die Konturen der immer deutlicher erkennbaren Coaching-Praxisfelder nachzuzeichnen. Mit  Beiträgen namhafter Expertinnen und Experten aus dem deutsch- und englischsprachigen Raum werden dazu aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis präsentiert. Einen weiteren Teil der Publikation bilden Coaching-Praxisfelder übergreifende Themen wie Programme, moderne Medien und Evaluationsansätze im Coaching.

Show description

Hat Online-Coaching eine Zukunft als Beratungsmethode?: by Bernhard Gura

By Bernhard Gura

Masterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, agency und Wirtschaft, observe: sehr intestine, Universität Wien (Supervision, training und Organisationsentwicklung), 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Supervision und training als Beratungsmethoden zur Reflexion und/oder Weiterentwicklung der beruflichen Tätigkeit und Handlungskompetenzen, haben jedenfalls ihren Ursprung in shape des persönlichen Kontaktes, bei dem sich ein/e oder mehrere KlientInnen und ein/e oder mehrere BeraterInnen im selben Raum befinden.
Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung, zunehmend mehr moderne Technik für Kommunikationszwecke zu nutzen, stellt sich die Frage, ob auch in der Beratung diesbezügliche Anpassungen vorzunehmen sind.
In der folgenden Arbeit werden wir als Ergebnis des ersten (theoretischen) Teils erkennen, dass die wesentlichen Elemente von interpersonellen Beratungssettings - speziell der systemischen Beratung, aber auch Elemente des humanistischen und des gestalttheoretischen Ansatzes - grundsätzlich bei der Fernberatung direkt, oder in abgewandelter edition, realisierbar erscheinen.
Im zweiten (informativen) Teil wird durch eine Auflistung und Differenzierung einiger zur Zeit am Markt vorhandenen Formen von Fernberatung klar ersichtlich, dass die Möglichkeiten der neuen Medien noch nicht hinlänglich ausgeschöpft werden. Dabei fokussiere ich auf den Markt des Coachings und der Supervision und verzichte bewusst – zum Zweck der Übersichtlichkeit – auf den Bereich der Telefonseelsorge und parallel stattfindende Entwicklungen im sozialpädagogischen Beratungsbereich.
Im dritten (empirischen) Teil zeigt eine Stichprobenerhebung mittels Fragebogen und Auswertung der Akzeptanz diverser Beratungs- und Fernberatungsmöglichkeiten in einer gemischten KundInnen- und BeraterInnengruppe, dass bezüglich Fernberatung wegen des von vorneherein nicht zwingend erforderlichen persönlichen Kontaktes grundsätzlich Bedenken bestehen, aber dennoch Fernberatung angenommen werden würde.
Im vierten (praktischen) Teil zeigt die Darstellung eines Modells, dass die Theorie mit den Bedürfnissen der befragten Personen in Einklang gebracht werden kann.

Show description

Männer im Betrieb(s)Zustand: Der Praxisratgeber zur by Peter Kölln

By Peter Kölln

Männer gehen zur Arbeit und nicht zum Arzt – ein gängiges Vorurteil? Leider nicht. Nachweislich kümmern sich Männer viel weniger um die eigene Gesundheit als Frauen und sind nur schwer für Präventionsangebote erreichbar.

Dr. Peter Kölln, Facharzt für Arbeitsmedizin und Berater für Betriebliches Gesundheitsmanagement, hat circa 60 Fachleute zum Thema interviewt – deren leicht lesbare und intestine verständliche Statements regen zum Nachdenken und Aktivwerden an.

Ein Muss für Betriebliche Praktiker – Führungskräfte, Betriebsräte, Betriebsärzte, Personaler, BEM-Beauftragte sowie Mediziner, Soziologen – aber auch für jeden am Thema interessierten Laien.

Show description

Der Leader-Member-Exchange. Organisationale Gerechtigkeit by Julius Schwappach

By Julius Schwappach

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, enterprise und Wirtschaft, observe: 1,5, Europäische Fernhochschule Hamburg, Sprache: Deutsch, summary: Die folgende Hausarbeit beschäftigt sich mit dem Thema des Leader-Member-Exchange. Nach der Einführung in dieses Thema werden zwei aktuelle Studien hierzu vorgestellt. Die erste Studie beschäftigt sich mit dem Zusammenhang von organisationaler Gerechtigkeit und dem Leader-Member-Exchange. Die zweite Studie behandelt den Versuch mithilfe des Leader-Member-Exchange, der Sozialstruktur und der Aufgabenanforderung einen Zusammenhang zur Arbeitszufriedenheit darstellen zu können. Nach der Vorstellung der Studien werden diese verglichen und die praktische Relevanz dargestellt.

Show description

Assessing Emotional Intelligence: Theory, Research, and by Con Stough,Donald H. Saklofske,James D. A. Parker

By Con Stough,Donald H. Saklofske,James D. A. Parker

Managing human feelings performs a severe position in daily functioning. After years of vigorous debate at the value and validity of its build, emotional intelligence (EI) has generated a strong physique of theories, study reports, and measures. Assessing Emotional Intelligence: concept, learn, and Applications strengthens this theoretical and proof base by means of addressing the latest advances and rising chances in EI overview, learn, and applications.


This quantity demonstrates the research and alertness of EI throughout disciplines, starting from psychometrics and neurobiology to schooling and undefined. Assessing Emotional Intelligence rigorously evaluations the foremost dimension concerns in EI, and major specialists current EI as eminently sensible and punctiliously modern as they provide the newest findings on:





  • EI tools, together with the EQ-I, MSCEIT, TEIQue, Genos Emotional Intelligence stock, and the Assessing feelings Scale.



  • The function of EI throughout scientific disorders.



  • Training execs and employees to use EI within the workplace.



  • Relationships among EI and academic outcomes.



  • Uses of EI in activities psychology.



  • The cross-cultural relevance of EI.



As the participants to this quantity within the Springer sequence on Human Exceptionality clarify, those insights and techniques carry wealthy power for pros in such fields as social and character psychology, commercial and organizational psychology, psychiatry, enterprise, and education.

Show description

Klienten mit gesundheitsschädigenden Verhaltensweisen zu by Katrin Lehmann

By Katrin Lehmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, supplier und Wirtschaft, word: 1,0, Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe , Sprache: Deutsch, summary: Die Kernfragen meiner Hausarbeit lauten: Wie kann ich Klienten zu gesundheitsfördernden Verhaltensweisen motivieren, die sich selbst nicht ändern wollen? Wie kann ich Klienten helfen, welche gesundheitsschädigende Verhaltensweisen gern verändern möchten, es sich selbst aber nicht zutrauen?

Die eigene Gesundheit ist für uns Menschen ein wertvolles intestine. Nach dem Modell der Salutogenese von Aaron Antonovsky (1997) kann Gesundheit als fortwährender Prozess verstanden werden, bei dem Gesundheit und Krankheit einen fließenden Übergang auf dem Gesundheits- Krankheits- Kontinuum bilden. Jeder Mensch bewegt sich innerhalb dieses Kontinuums mal mehr zu der einen Seite, mal mehr zu der anderen Seite. Gesundheit ist additionally kein gleichbleibender Zustand, sondern eher als labil anzusehen, und muss deshalb aktiv erhalten werden.

Neben äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel Stressbelastungen im Alltag oder dem Auftreten von Krankheitserregern, spielen dabei auch unsere eigenen Verhaltensweisen eine große Rolle, ob wir uns eher in Richtung Gesundheit oder Krankheit bewegen. Durch Verhaltensweisen, wie zum Beispiel aktive Stressreduktion, Entspannung, regelmäßige Bewegung, ausreichend Schlaf oder ausgewogene Ernährung, können wir die eigene Gesundheit fördern. Wer sich allerdings kaum bewegt, sich eher von quickly nutrition und Süßigkeiten ernährt, raucht oder mit tension nicht intestine umgehen kann, schadet seiner Gesundheit und bewegt sich eher in Richtung Krankheit. Den meisten Menschen dürfte bewusst sein, dass sie durch ihr eigenes Verhalten selbst bestimmen können, in welche Richtung sie sich bewegen.

Betrachtet guy Gesundheit als labilen Zustand, den es immer wieder neu zu erreichen gilt, bedeutet das für den einzelnen Menschen, die eigenen Verhaltensweisen immer wieder wahrzunehmen und diese gegebenenfalls in Richtung Gesundheitsförderung zu verändern. Manchen Menschen fällt eine Verhaltensveränderung relativ leicht und sie kommen sehr intestine allein damit zurecht. Es gibt aber auch Menschen, denen Veränderungen sehr schwer fallen oder die nur wenig bis gar keine Motivation dazu aufbringen können. Ich habe mich nun gefragt, wie ich solche Menschen in meiner Beratertätigkeit dazu motivieren könnte, ihre Verhaltensweisen in Richtung Gesundheitsförderung zu verändern.

Show description